Drucken

Friedrichsdorf 2019

KILA-Sportfest

Beim Sportfest der Kinderleichtathletik (KILA) in Friedrichsdorf waren erfreulicherweise viele Kinder vom LC Steinbach am Start. Pro Mannschaft müssen mindestens 6 und höchstens 11 Kinder gemeldet werden. Da bei den Jüngsten vom LC nur 3 anwesend waren, wurde eine Startgemeinschaft mit Wehrheim geschaffen. Und das funktionierte hervorragend. Die Schützlinge von Trainer Achim Kühne schafften einen tollen 2. Platz. Folgende Disziplinen mussten bewältigt werden: 2 x 30m Sprint (Rückenlage und Kauerstart), Dreh-Wurf, Ziel-Weitsprung und die 30m Hindernisstaffel (2x).

Zur erfolgreichen Steinbacher Mannschaft U8 zählten Robin Bayir, Hanna Habte und Sophia Moosbrugger.
In der U10 waren mit Steinbach 1 und Steinbach 2 gleich 2 Teams am Start. Da hatten die Trainerinnen Carina Etz und Evangelia Patsakas alle Hände voll zu tun. Insgesamt waren hier sage und schreibe 15 (!) Mannschaften am Start. Das gab es noch nie. Die Disziplinen in der U10: 2 x 40m Sprint (Hochstart), Dreh-Wurf, Weitsprung-Staffel, Medizinball-Stoßen und 30m Hindernisstaffel (1x).

Die Mannschaft Steinbach 1 mit Emilija Gajic, Ella Lou Ghamache, Alisa Liebermann, Tiara Fabry, Philip Pour Heidari, Lisa Franke, Philippa Höhlein da Costa und Tamila Schulwitz kam auf Platz 11.

In der Mannschaft Steinbach 2 waren: Marie Malzahn, Janosch Neumann, Elif Somuncu, Louisa Teichmann, Amelie Weber, Greta Kende und Franzi Peters.  Sie erreichten Platz 13. Ein gelungener Auftakt, der sicher noch steigerungsfähig ist.


U8 - KILA in Friedrichsdorf
U8 - KILA in Friedrichsdorf 2019

U10 - KILA in Friedrichsdorf
U10 - KILA in Friedrichsdorf 2019
Drucken

Halbmarathon 2019

Gelungenes Debüt von Anke Taube

Für Anke Taube war es der erste Halbmarathonlauf. Da sie noch nicht so lange in der Läuferszene ist, stand die Zeit weniger im Vordergrund als das Durchhalten. Und das schaffte sie in 2:35:11 Stunden.

Von den ca. 1800 Teilnehmern kam sie auf Rang 1432 und Platz 187 in der W40. Prima!
Anke Taube beim Halbmarathon 2019
Drucken

Crosslauftag 2019

Doppelsieg in Bad Soden!

Beim offenen Crosslauftag in Bad Soden feierten 2 Leichtathletinnen vom LC Steinbach einen Doppelsieg bei den Seniorinnen der Altersklasse W50. Über 4200m gewann Anke Kracke in 21:44 Minuten vor Sandra Hildebrandt in 23:14 Minuten. Tolle Leistung und ein gelungener Saisoneinstand.

 Crosslauf 2019 Bad Soden
Drucken

Kreishallenmeisterschaften Kalbach 2019

LA-Kreishallenmeisterschaften in Kalbach

Bei den offenen Kreishallenmeisterschaften der Leichtathleten in Kalbach waren an den beiden Wochenendtagen 23./24. Februar über 900 (!) Teilnehmer am Start. Ausser dem Hochtaunuskreis waren auch der Maintaunuskreis der Wetteraukreis, sowie etliche Teilnehmer aus ganz Deutschland am Start.
Neuzugang Herbert Müller vom LC Steinbach hatte in der M65 einen tollen Einstand. Mit 8,43 m gewann er das Kigelstoßen in seiner Klasse und wurde Kreismeister. Trotzdem war er nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung. Bei den Schülerinnen war nur Laura Borchardt in der W14 am Start. Sie kam über 60m ins B-Finale und wurde gute 7. mit 8,81 Sekunden. Im Weitsprung wurde sie 9. mit 3,97m. Ein guter Wettkampf! Sehr traurig war die Tatsache das von den vielen LC-Kindern niemand sonst teilnehmen wollte.
Bestens versorgt wurden die vielen Teilnehmer und Zuschauer von Reiner Sudler und seinem großartigen Verpflegungsteam. Ein großes Lob an alle Helfer und Kuchenspender!
Drucken

KILA in Neu-Anspach 2019

2 ganz junge LC´ler auf Platz 2!

Bei der Kinderleichtathletik (KILA) sind mindestens 6 Teilnehmer pro Team erforderlich. Da der LC Steinbach, die TSG Friedrichsdorf und die TSG Niederreifenberg in der U8 aber nicht genug Kinder am Start hatten, wurde eine Startgemeinschaft von diesen 3 Vereinen geschaffen. Und dieses klappte prima.
KiLa 2019 - Neu Anspach Folgende Disziplinen waren zu meistern: 2 x 30m Sprint (Bauchlage und Hochstart, Beidarmiges Stoßen, Hoch-Weitsprung und eine 30m-Hindernisstaffel über 3 Minuten). Die 2 Steinbacher Kinder Robin Bayir (7 Jahre) und Sophia Moosbrugger (6 Jahre) waren richtig gut und verhalfen dem Team zu einem tollen 2. Platz. Besonders im Hoch-Weitsprung und Beidarmigem Stoßen holten sie viele Punkte. Da war Trainer Achim Kühne natürlich sehr zufrieden.